Das E68LA Werkzeugvoreinstellgerät ist die Autofokus-Version des E68L und eines unserer fortschrittlichsten Werkzeugvoreinstellgeräte. Die Autofokusfunktion ermöglicht das Suchen und automatische Vermessen für Einzel- und Mehrschneidenwerkzeuge. Dies ermöglichst eine noch größere Präzision.

Obwohl die Modelle mit niedrigerer Spezifikationen bereits hervorragende Leistungen erbringen, bietet dieses Spitzenprodukt erhebliche Vorteile in Sachen Aufbau, Leistung und Design (besonders bei Elektronik und Software).

Als freistehendes Gerät mit integriertem Untersatz besteht das E68LA aus geschliffenen Granitelementen und einer Edelstahlkonstruktion. Ein zweites Digitalkamerasystem und ein Touch-Screen-Menü gewährleisten überlegene einfache Bedienbarkeit und einmalige Funktionalität.  

Die Präzisionsspindel ist komplett austauschbar und besteht als Steckmodul aus einem Stück mit voll mechanischer Werkzeugklemmung (der Anzugsbolzen wird pneumatisch wird in den Kegelkonus gezogen) für ISO/BT, HSK und Polygon-Werkzeugkegel und kann so auf Adapter mit deren Genauigkeitsanfälligkeit beim Einsatz verzichten. Die Konstruktion dieses Systems ähnelt mehr einer Werkzeugmaschinenspindel als einer Voreinstellgerätespindel.

Das E68LA ist außerdem dahingehend zukunftssicher, dass für alle Bestandsnutzer in den nächsten zwölf Monaten unsere neue MUST-Technologie (Measurement User Support Technology) als Add-On verfügbar wird. Die Lösung bietet eine ganz neue Interpretation für „CNC“ an einem Werkzeugvoreinstellgerät und bietet ein einzigartiges und benutzerfreundliches Messprogramm mit einer intelligenten Schnittstelle zur Auswahl und Einstellung aller Messpunkte, Schneideranzahl, theoretischen Werten und Toleranzen. Alle werden auf einer einzigen Seite angezeigt, und Sie entscheiden, wie gemessen wird und wohin/wie die Daten exportiert werden (Post Processor, TiD, RFID oder einfach Abspeichern und Ausdrucken eines vollständigen Berichts).

  • Vertikal montierter industrieller HD 22” TFT-Touchscreen

  • Kamerasystem mit vergrößerten Abmessungen zum Messen von Durchmessern bis zu 600 mm.

  • Sockel und Fahrständer sind aus Naturgranit und haben verglichen mit dem Vorgängermodell einen vergrößerten Querschnitt.

Achsbewegung

Alle Achsbewegungen des E68LA werden servogesteuert, ohne dass der Bediener Kontakt mit der Säule hat. Dies erhöht die Maschinengenauigkeit und Wiederholbarkeit gegenüber ähnlichen Maschinen, die die Bewegung über einen an der Säule montierten manuellen Griff beinhalten drastisch.

Softwarepaket

Ein vollständiges Werkzeugverwaltungssystem und ein Netzwerkanschluß sind im innovativen Softwarepaket inbegriffen. Unsere Software wandelt gemessene Werkzeugdaten über ein DNC-System in CNC-Codes zum direkten Einspeisen in die Maschinensteuerung und die damit verbundenen Werkzeugversatzseiten um.

Funktionalität

Weitere Eigenschaften: Import und Export von DXF/CAD-Daten zur detaillierten Überprüfung und zum Vergleich über das Doppelbildschirm-Kamerasystem.

E68LA Tool Presetter Controls
 E68LA Werkzeugvoreinstellgerät

E68L Series Catalogue

Englischsprachiger Katalog der E68L Serie

(PDF - 10.9 MB)

Technische Daten:

Messbereich: Durchmesser max. 600 mm (Radius 300 mm) und Höhe max. 800 mm
Ein Motor ermöglicht eine automatische Rotation der Spindel mit pneumatischer Unterstützung zur eliminierung von Ungenauigkeiten (patentiertes System)
Anzeige der C-Achse mit einer Auflösung von 0,01°
Elbo Controlli NIKKEN Glasmessstab mit Auflage aus GESCHLIFFENEM GRANIT vom Typ SLIDE GS371 (mit Hochpräzisionslaser-Laser zertifiziert)

Mechanische, elektronische und optische Standardausrüstung:
Basis und Säule aus Naturgranit: Linearitätsfehler max. 2 μm/m, zertifiziert mit Taylor Hobson-Messsystem mit einer Auflösung von 1 μm/m
Stabiler Maschinenaufbau aus Stahl, mit vibrationsdämpfenden, einstellbaren Füßen
Auflösung der Achsen: X= 1 μm, Z= 1 μm
Auswechselbarer Spindeleinsatz für ISO / BT / HSK / VDI (zu spezifizieren) mit einer Rundlauftoleranz von < 2 μm
Indexierung der Spindel in 4 Winkeln: 0° / 90° / 180° / 270°
Ein Motor ermöglicht eine automatische Rotation der Spindel mit pneumatischer Unterstützung zur eliminierung von Ungenauigkeiten (patentiertes System)
Spindelaufnahmenidentifikationssystem (SP-ID) mit NFC-Technologie zur automatischen Erkennung des Spindeleinsatzes nach jedem Tausch
Prismenförmige Linearführungen: 2 Führungen für die X-Achse und 1 Führung für die Z-Achse
Doppelte Kugelumlaufschlitten (insgesamt fünf), auf Lebensdauer geschmiert
Universeller elektromechanischer Werkzeughalteranzug (SK/BT/HSK/polygonale Kegelwerkzeuge - zu spezifizieren)
pneumatische Klemmung der Spindel durch 3 Kolben in 120° Anordung
motorisierte Achsbewegung
Handbedienteil mit Handrädern zur Feineinstellung und Tasten für schnelle Bewegung (2,5 m/min)
Vorgespannte Spiralfeder (Anstatt Gegengewichtssystem)

Bildsystem zur Werkzeugvermessung und -prüfung:
C-MOS-Sensor - Bildbereich 8 x 8 mm
Vergrößerung ca. 32-fach
Telezentrische Linse
Auflicht mit Ringlinse sowie punktförmiges Licht

Benutzeroberfläche:
22" Full-HD LCD Farb-Touchscreen
Intel Quad Core Prozessor
UBUNTU LINUX Betriebssystem
Datenspeicherung auf SSD
4 USB Schnittstellen
Ein LAN Anschluss sowie WiFi 802.11 mit 150 Mbits

Standard-Software:
Einfache und intuitive Bedienung über einen einzigen Touchscreen (auf Basis von ISO7000)
Verwaltung des Maschinennullpunkts
Erstellung von Werkzeuglisten sowie vermessen einzelner Werkzeuge. Möglichkeit zur Erstellung eigener Listenformate
Verwaltung von theoretischen Maßen und Toleranzen
Werkzeugsets und universeller Postprozessor
Automatischer Wechsel der Maschinennullpunkte
Druckbarer Werkzeugset-Bericht
Rotation der Spindelaufnahme mit automatischem Werkzeugmesszyklus für Werkzeuge mit einer oder mehreren Schneiden
Geschwindigkeit der Spindeldrehung wird auf Grundlage des vermessenen aktuellen Werkzeugs berechnet und gesteuert
Möglichkeit zum Import von Zeichnungen im DXF-Format zum Überlagern auf das aktuelle Werkzeugprofil
Werkzeugprofilerfassung im DXF-Format exportierbar
Vorbereitet für TiD-Infrastruktur zur Werkzeugidentifizierung mit Datamatrixcode
Magnetspeicherchip Verwaltung (z.B. Balluff, Hardware nicht im Lieferumfang enthalten)
Optional: Zweiter Monitor zur Integration der Werkzeugverwaltungssoftware TP32

Staubschutzabdeckung im Lieferumfang enthalten
Gesamtabmessungen: Länge = 1700 mm, Höhe = 2300 mm, Tiefe = 700 mm. Nettogewicht: 570 Kg

E68LA
Achsmaß X-Achse (Durchmesser) 600
Achsmaß Z-Achse (Länge) 800
Grundplatte und Ständer aus Naturgranit
Austauschbare Spindelpatrone
C-Achse Anzeige Spindelschaft und Spindelpatrone
Austauschbare Spindel Max. Rundlauffehler 2µm
Automatische Rotation der Spindel
Spindelindex in vier Winkelpositionen (0º, -90º, -180º, -270º)
Spindelrotationsbremse Pneumatic 3 pistons @ 120º
Spindelidentifikationssystem (NFC-Erkennung)
Klemmsystem Mechanic
Werkzeugprüffunktion/-fähigkeit
Elbo Controlli NIKKEN-Dreifachkamerasystem (Schneidkantenprüfung)
Auflösung Hauptkamerasystem
Messbereich Hauptkamerasystem (C-MOS-Sensor Bildbereich) 8mm x 8mm
Messbereiche sekundäres „Zwillings“-Kamerasystem (Bildbereich)
Vergrößerung Hauptkamera 32X
Vergrößerung sekundäres „Zwillings“-Kamerasystem
Elbo Controlli NIKKEN-zertifiziert Optische Achsenskalierungsauflösung
Elbo Controlli NIKKEN GS371-Zertifiziert „Naturgranit“ Optische Achsenskalierungsauflösung 1µm
Touchscreensystem (Bedienerschnittstelle) TFT 22" HD Colour Touch Screen
Tastatur und Maus
Elektronik / Prozessor Industrial Motherboard with Intel Processor
Firmware / Betriebssystem Ubuntu Linux LTS
Datenspeicher SSD
Elbo Controlli NIKKEN Werkzeugverwaltungssoftware E68L Software
Universalerstellung Werkzeugeinstellverwaltung und Post Processor
DXF-Dateiimport und -erstellung
Balluff Lese-Schreibvorbereitung (Balluff-Hardware benötigt)?
Vorbereitet für Elbo Controlli NIKKEN TiD?
Vorbereitet für Elbo Controlli NIKKEN TP32?
Vorbereitet für Elbo Controlli NIKKEN IS „Integrierte Lösung“ mit Doppelbildschirm und Doppel-OS-Option?